Coaching und Training fuer Künstlerinnen und Künstler Bilder Künstlerbedarf Beatrice Roggenbach

"Neue Wege gehen"

Els und Richter

Die Theaterpädagogen Monika Els und Jens Richter

Monika Els ist Theater- und Sozialpädagogin, Schauspielerin und freiberufliche Seminarleiterin. Sie produziert Theaterstücke zum Thema "Streiten" und "Freundschaft" für Kinder und Jugendliche.
Jens Richter ist Pädagoge, Mediationsausbilder und Schauspieler. Er bildet Lehrer/innen zu den Themen "Konflikte", "Soziales Lernen" fort und arbeitet in freien Theaterproduktionen mit.

Unterschiedliche Kompetenzen zu verbinden, neue Arbeitsformen zu entwickeln sind die Ziele der Arbeit von Monika Els und Jens Richter.

Monika Els und Jens Richter wandten sich an Beatrice Roggenbach mit dem Wunsch das vorhandene Konzept zu überarbeiten und in eine antragsreife Form zu verwandeln. Schwerpunkt dabei war, für die Seminararbeit Worte zu finden und die Ziele des Theaterprojektes an Schulen zu formulieren. In gemeinsamer Absprache wurden dann 10 Anträge an Sicherheitskonferenzen, Bezirksämter und mehrere Stiftungen verschickt.

"Durch die Zusammenarbeit mit Frau Roggenbach erhielt unsere Arbeit eine Struktur und "Kontrolle". Sie forderte uns dazu auf, auch unliebsame Arbeiten anzugehen und konsequent weiterzuverfolgen, wie z.B. Anträge stellen.
Durch ihren unverstellten Blick wurden unsere Texte (Konzept, Anschreiben) verständlicher und klarer. Sie wurden an den jeweiligen Adressaten (Behörden, Auftraggeber) angepasst und erfassten den Finanzrahmen des durchzuführenden Projektes. Erfreulich war, dass die Anträge positiv aufgenommen und die Kosten für das Theaterstück in 10 Klassen übernommen wurden.
So zeigte sich, dass sich die Investition in eine beratende Begleitung gelohnt hat." so Els und Richter.

Els und Richter Klasse

Das von Monika Els und Jens Richter entwickelte Theaterprojekt "Schlag 12 Pause" (ab 7. Klasse) ist eine Kombination aus Theaterstück und Seminar zur Gewaltprävention. Das Theaterstück "Schlag 12 Pause" von Thilo Reffert wird in der Schule direkt im Klassenraum gespielt und ist damit hautnah für jeden.

"Im anschließenden Seminar knüpfen wir an die direkte emotionale Erfahrung der Zuschauer/innen an. Wir sammeln mit den Schülern/innen Vorschläge für andere Verhaltensweisen, erproben diese praktisch im Spiel und werten sie aus."

Els und Richter Klasse

Ziel ist es, neben einer Sensibilisierung für die Thematik Gewalt den Handlungsspielraum der Jugendlichen in konkreten Alltagssituationen zu erweitern.

Diese neue Arbeitsform in der Auseinandersetzung mit Gewalt an der Schule oder Freizeit, Gewalt unter Eltern und Freunden zieht Jugendliche in den Bann und verblüfft, indem sie Szenen nachspielen können. Die Resonanz auf dieses Stück ist bei Schülern/innen und Lehrkräften durchweg positiv.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Monika Els, Borselstr. 9, 22765 Hamburg, Tel. 040 333 10 115
els@theaterperpetuum.de, www.theaterperpetuum.de

Jens Richter, Lindenallee 33, 20259 Hamburg, Tel. 040 430 03 91
JCRrichter@aol.com